Clever Blog

vCard und PST Importer für Auerswald Telefonanlagen

vCard und PST Importer für Auerswald Telefonanlagen

Mal wieder etwas Neues aus der Softwareecke. Ein Kunde von mir hat sich eine Auerswald COMpact 5000R für sein Büro gekauft. Da er seine Kontakte mit Outlook verwaltet und diese zeitgleich mit der Telefonanlage abgeglichen haben wollte, habe ich ein kleines, nützliches Tool dafür entwickelt.
Zudem habe ich in Foreneinträgen gelesen, dass es hilfreich wäre, wenn eine vCard Datei die mehrere Kontakte enthält, ebenfalls synchronisiert werden könnte.

Was kann das Tool?

  1. Den Import einer vCard-Datei, die mehrere vCards enthält, egal ob diese in Version 2.1, 3.0 oder 4.0 vorliegen.
  2. Das Extrahieren von Kontakten aus einer Outlook-PST Datei und Einfügen in die Auerswald Telefonanlage.

Technische Realisierung und Problemlösungen

Als Programmiersprache zur Realisierung wurde Scala, respektive Java eingesetzt und die Testabdeckung mit ScalaTest durchgeführt. Das Deployment der Applikation wird über Maven und BitBucket gesteuert.

Der allgemeine Ablauf innerhalb der Applikation lässt sich wie folgt formulieren:

  1. Extrahiere alle Kontakte aus der PST-Datei, respektive vCard-Datei
  2. Konvertiere jeden Kontakt in das vCard 2.1 Format
  3. Nutze eine Http-Client Bibliothek, die einen HTTP-Post auf das Webinterface durchführt

Das Extrahieren der Kontakte und Konvertieren in das vCard-Format verlief problemlos und war schnell implementiert. Das Posten gegen das Webinterface hingegen, hat mir ein wenig Kopfschmerzen bereitet. Die Anlage nutzt zum einen ein selbst signiertes SSL-Zertifikat, zum anderen muss die Authentifizierung über Digest-Auth realisiert werden.

Zusammenfassend musste die HTTP-Client Implementierung folgendes leisten:

  1. Der Follow von HTTP-Redirects (speziell: HTTP-301, HTTP-302)
  2. Erlauben von selbst signierten SSL-Zertifikaten
  3. Die Authentifizierung des Clients gegenüber der Anlage per Digest-Auth
  4. Persistierung der Session-Cookies im Cookie-Store für die Requests

Nutzung des Tools für den Anwender

Das realisierte Tool ist eine Kommandozeilen Applikation und kann so auch per Cronjob zeitgesteuert ausgeführt werden. So ist es ohne Probleme möglich, seine Kontakte aus der PST-Datei oder vCard-Datei in regelmäßigen Intervallen in die Anlage zu spielen. Mit dem realisierten Tool wurden so ohne große Umstände 1900 Outlook-Kontakte in etwa 15 Minuten in die Auerswald Anlage exportiert.

Das Tool kann hier für 49,00 Euro erworben werden. Wünsche und Anregungen, was eventuell noch sinnvoll wäre, sind willkommen.

Über den Autor:

M.Sc. Jan-Gerrit Essbach hat Informatik mit Vertiefung Softwaredesign studiert und arbeitet hauptberuflich für die Adesso AG. Im freiberuflichen Kontext entwickelt er zudem Individualsoftware in Java, Scala oder C++ sowie mobile Applikationen für iOS und Android.

← Telefonanlagen selbst programmieren? Gehackte Anlagen - Auerswald Support berichtet →

4 Kommentare

  1. Jürgen Dietz
    20. Oktober 2015 um 14:46

    Getestet an unserer eigenen Anlage (Commander 5000R). Ca. 350 Outlook-Kontakte in weniger als zwei Minuten importiert. Parametereingabe über eine Eingabemaske wäre noch wünschenswert.


  2. Steven
    4. Oktober 2017 um 15:01

    Leider gibt es die Seite nicht mehr – hat jemand das Script noch? Oder eine alternative??

    Vielen Dank :-)


  3. Steven
    13. Oktober 2017 um 09:45

    Auf meinen Kommentar hin hat sich Jan gemeldet und ich konnte das Script kaufen.

    Klappt auch wunderbar!!

    Vielen Dank für die Hilfe!


  4. Jan
    13. Oktober 2017 um 13:18

    Das Tool könnt ihr gerne bei mir unter essbach[at]imoveit[dot]de anfragen. Der Blog ist momentan im relaunch :)

    Viele Grüße
    Jan


Antworten

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.

Bitte alle Felder mit einem * ausfüllen