Clever Blog

Thema VoIP: Lasst uns über IP-Telefonie sprechen

Thema VoIP: Lasst uns über IP-Telefonie sprechen

Die klassische Telefonie mit Analog- und ISDN-Technik neigt sich dem Ende: Bis 2018 sollen nach Aussage der Deutschen Telekom alle Anschlüsse auf All-IP umgestellt sein.

Doch was genau versteckt sich hinter dem „neuen“ Standard?

IP-Telefonie steht für Internet-Protokoll-Telefonie und wird oftmals auch als Voice over IP (VoIP) oder Internet-Telefonie bezeichnet. Es handelt sich dabei um das Telefonieren über Computernetzwerke. Ein wesentlicher Bestandteil eines VoIP-Gesprächs ist das Session Initiation Protocol (SIP). Es ist ein textbasierendes Signalisierungsprotokoll und sorgt zunächst nur dafür, dass ein Gespräch zustande kommt. Ist ein Gespräch aufgebaut, findet die Kommunikation dann direkt zwischen zwei VoIP-Telefonen statt. Die Übertragung dieser Sprachdaten ist nicht im SIP festgelegt, sondern erfolgt nach einem eigenen Protokoll, dem so genannten Realtime Transport Protokoll (RTP). Dabei werden, anders als bei der herkömmlichen Telefonie, die Sprachdaten beim Senden in einzelne Pakete zerlegt, übermittelt und beim Empfänger wieder zusammengesetzt.

Vorteile von IP-Telefonie

Mit IP-Telefonie können Datenübertragungen und Telefondienste in einem einzigen Netzwerk abgebildet werden, die Installation und Pflege eines separaten Telefonnetzes entfallen. Beispielsweise kann ein Unternehmen seine verschiedenen Standorte in einem virtuellen privaten Netzwerk (VPN) mit einer Datenleitung verbinden. Daraus ergibt sich ein weiterer Vorteil von IP-Telefonie: die Kostenersparnis. Gespräche zwischen IP-Telefonen in diesem Netzwerk sind kostenlos, obwohl die Teilnehmer evtl. sogar weltweit an verschiedenen Standorten sitzen. Deutliche Vorteile liegen auch in der Sprachqualität, denn die digitalisierten Datenpakete ermöglichen eine bessere Qualität als das ISDN-Netz. Außerdem ist durch IP-Telefonie und die Zusammenführung von Telefon- und Datenverkehr echtes Unified Messaging möglich. Das heißt, dass E-Mails, Sprachnachrichten und Faxe in einem Posteingang zusammenkommen. Des Weiteren können direkt aus einer Web-Oberfläche heraus Anrufe getätigt werden. Dieses Feature nennt sich „Click-to-Dial“ und ist auch mit Auerswald PBX Call Assist 2 realisierbar.

Was zeichnet ein zukunftsfähiges IP-Telefon aus?

Zukunftssichere IP-Telefone sollten gleichermaßen als System- und als Standard-SIP-Telefon verwendbar sein. So wird dem Anwender maximale Flexibilität geboten. Ein wichtiges Kriterium ist die HD-Sprachqualität. Eine exzellente Sprachverständlichkeit ist beim Kundenkontakt nicht nur ein Aushängeschild, sondern erleichtert auch die Kommunikation bei Auslandsgesprächen.

Die SIP-Welt ist sich uneinig, denn aktuell gibt es keine ausreichende Standardisierung in Bezug auf SIP-Trunkanschlüsse. Daher empfehlen wir auch beim Providerwechsel auf die volle Funktionalität der IP-Telefone zu achten. Zertifizierungen und Kompatibilitätslisten können hier die nötige Sicherheit bieten. Aber auch das Thema Datenschutz sollte im Auge behalten werden. Vor allem Firmen, die UCC-Lösungen einsetzen, können bei unzureichender Sicherung große Angriffsflächen bieten. Dem Angreifer reicht bereits ein einziges, ohne Verschlüsselung betriebenes IP-Endgerät, um in das Netzwerk einzudringen und das ITK-System zu übernehmen. Finanzielle Schäden sind hier vorprogrammiert. Aus diesem Grund raten wir immer zur Verschlüsselung der Verbindungs- und Gesprächsdaten.

Mit IP-Telefonen von Auerswald für die Zukunft gerüstet

Alle Auerswald IP-Telefone erfüllen die oben genannten Anforderungen. Mit uns bist du für die Zukunft gerüstet. In Verbindung mit unseren ITK-Systemen stehen zusätzliche Systemfunktionalitäten zur Verfügung. Wir stehen im engen Kontakt mit überregionalen und lokalen Providern (u. a. Deutsche Telekom, Swisscom, HFO Telecom, QSC, Teamfon, Placetel) und gewährleisten eine reibungslose Kommunikation zwischen dem IP-Netz und dem IP-Endgerät. Dafür bieten wir zur einfachen Einrichtung zahlreiche Anbieterkonfigurationen als fertige Profile zum Download an. Mehr als 75 Provider-Templates sind auf unserer Webseite zu finden (Stand Dez. 2016).
Ferner verschlüsseln wir die Verbindungs- sowie Gesprächsdaten automatisch via SIPS/SRTP und garantieren so ein Maximum an Sicherheit. Dank unserer automatischen Bandbreitenerweiterung ermöglichen wir außerdem zu jedem Zeitpunkt Gespräche in HD-Qualität. Durch regelmäßige und kostenlose Software-Updates sind die Auerswald IP-Telefone stets auf den neuesten Stand und für das All-IP-Zeitalter genau richtig.

← Auerswald IP-Telefone mit BroadWorks kompatibel Routerfreiheit! – Das ist bei der freien Routerwahl wichtig →

Ihr Kommentar

Bitte alle Felder mit einem * ausfüllen