Clever Blog

It´s over – Das Ende der Newstour

It´s over – Das Ende der Newstour

Grüß Gott und Servus hieß es in der letzten Woche der Newstour. Es ging nach Fürth, Kelheim und Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Wir waren schon ein bisschen traurig, die letzten Tage standen uns bevor und eine tolle Zeit mit Euch neigt sich dem Ende.

Die bayrische Woche

Am 11.11., jedoch nicht um 11:11 Uhr, machte sich ein Teil der Crew bereits auf den Weg nach Fürth. Wir waren wirklich ziemlich überrascht wie viele Windräder auf der Strecke doch zu sehen sind, soweit das Auge reicht, in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen. Nach 4,5 Stunden Fahrt sahen wir von Weitem bereits die Glas-Pyramide. Das Hotel ist schon wirklich ein Highlight! Fensterputzer wollten wir da jedoch nicht sein. Auerswald-ElleDer nächste “ägyptische” Tag beginnt für uns mit einem ausreichenden Frühstück – Stärkung für den Aufbau. Da mit Musik alles mehr Spaß macht, zügiger geht, zwischendurch getanzt und gesungen werden kann, bauen wir unsere Tonanlage immer als Erstes auf und als Letztes ab. Auch die “Auerswald-Elle” kam beim Zusammenbau der Präsenter wieder zum Einsatz. Der Name wurde liebevoll vom Team ausgesucht. Es handelt sich dabei um einen Messstab, der den Abstand zwischen Monitorhalter und Präsentertischplatte festlegt. Die Teilnehmer in Fürth waren begeistert, in diesem Jahr gab es Stühle, Mikrofone und wirklich leckeres Essen :) Beleuchtungsmeister Uli waltete seines Amtes und stimmte die verschiedenen Teile der Präsentation “lichtmäßig” ab. An diesem Standort hatten wir die meiste Hörerschaft, über Hundert Herren, aber auch einige Damen durften wir begrüßen.

Am Mittwoch zog es uns dann in die Nähe von Regensburg, ins carathotel Wittelsbacher Hof Kelheim. Ein kurzer Schnitzer unseres Redners brachte die Menge zum Schmunzeln. Im Zusammenhang mit den Türsprechstellen sagte er anstatt IP lieber “IPüh”. Der Lacher war auf seiner Seite, auch das Team war sehr amüsiert. Abseits der Präsentation fand unter der Crew ein kleines Ratespiel statt. Ein Land mit A in der Nähe von Bulgarien wurde gesucht. Leider war es dann doch nicht Andalusien, sondern Albanien :D
Unwissenheit verursachte auch am Abend bei den Männern ein breites Grinsen. Der Frau in der Runde mussten erst mal die Biersorten erklärt werden. Der Unterschied zwischen Helles und Pils war nicht ganz klar. Am Morgen gab es dann, wie es sich in Bayern gehört, Brezel und Weißwurst zum Frühstück. Unsere bayrischen Teammitglieder erklärten, wie man eine Weißwurst genau zu essen hat.

HöhenkrichenHopp, hopp rein in den Sprinter und los geht´s Richtung München, nach Höhenkirchen-Siegertsbrunn ins ARCONE Konferenz Center. Der letzte Tag der bayrischen Woche ist angebrochen. Es ging mal wieder über einen kleinen Lastenaufzug in die dritte Etage. Dafür hatten wir aber eine tolle Aussicht sowie eine Dachterrasse! Der Raum füllte sich nach und nach, auch Teilnehmer aus der Schweiz waren vor Ort. Die Präsentation konnte beginnen. Auch diesmal konnte unser Publikum unseren neuen Wortkreationen lauschen. Während der gesamten Newstour haben sich gewissen Begriffe bei uns durchgesetzt: “Schwupptizität” und “Schnuppendullerich” gehörten dazu. Die Schwupptizität ist als Synonym für Langsamkeit zu verstehen. Schnuppendullerich wird immer im Zusammenhang mit dem Handset-Zubehör genannt. Es handelt sich dabei um den kleinen Nupsi, Pöppel, Knopf oder einfach Schnuppendullerich, der sich unter anderem auf der Rückseite der Ledertasche befindet. Dieser wird für die Befestigung an den Gürtelclip benötigt. Am Abend ließen wir die bayrische Woche ruhig ausklingen, bevor es dann am nächsten Tag wieder Richtung Heimat ging.

Abschluss

Am Dienstag fand dann das Finale in Cremlingen statt. Auch viele Mitarbeiter ließen es sich nicht nehmen, die hochgelobte Newstour selbst einmal zu besuchen. Mit so vieler Auerswald-Power hatten die anderen Teilnehmer nicht gerechnet. Ein gelungener Abend und ein toller Abschluss wie wir finden. Wir werden uns jetzt in den nächsten Tagen zusammensetzen um all Eure Ideen, Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge zu besprechen. Wir möchten uns auch auf diesem Wege bei allen Teilnehmern bedanken! Wir hatten wirklich sehr viel Spaß mit Euch und freuen uns bereits auf das nächste Jahr!

P.S.: Die inhaltliche Zusammenfassung der Präsentation erfolgt an späterer Stelle.

← Austria Newstour Jänner 2014 Newstour: Die Wochen schreiten dahin - ein Zwischenbericht →

Ihr Kommentar

Bitte alle Felder mit einem * ausfüllen