Clever Blog

Die App zum Freitag: MyPhoneExplorer Client

Die App zum Freitag: MyPhoneExplorer Client

Das Telefonbuch im COMfortel 3500 Systemtelefon komfortabel bearbeiten? Vielen Android Usern wird sicherlich die App MyPhoneExplorer bekannt sein. Wer Sie noch nicht kennt: Die Anwendung stellt eine wunderbare Schnittstelle zum heimischen PC zur Verfügung. Das besondere Feature: Mit der App ist es möglich, vom Rechner aus auf das eigene Smartphone, oder in unserem Fall auf das COMfortel 3500, zuzugreifen.

Warum ist diese Funktion für uns interessant? Mit diesem Tool ist es möglich, über die Desktop-Oberfläche komfortabel die eigenen Kontakte auf dem Systemtelefon COMfortel 3500 zu bearbeiten oder neue Adressen hinzuzufügen. Klar, einmal über MS-ActiveSync® mit einem Exchange-Konto verbunden ist das natürlich auch über die Quelle möglich; jeder setzt aber sein Telefon anders ein bzw. hat eigene Nutzungsgewohnheiten. Wer ein Systemtelefon also Stand-Alone betreibt und nicht mit einer Exchange-Quelle synchronisiert, kann mithilfe der App das lokale Telefonbuch sehr komfortabel bearbeiten. Andere schätzen vielleicht das simple und funktionale User Interface der Software. Ob Fotos hinzufügen, weitere Nummern einpflegen oder Adressdaten bearbeiten – alles ist bequem und schnell editierbar.

Installiert werden muss zum einen die Mobile App (Android Pit) auf dem Systemtelefon, die lediglich Synchronisationsaufgaben übernimmt und keine Features bereit hält. Zum anderen muss der nur für Windows verfügbare Client auf dem eigenen PC installiert werden, dort können dann die gewünschten Änderungen vorgenommen werden.

Die Oberfläche des Kontakteditors ist rechts zu sehen. Um einen neuen Kontakt anzulegen, einfach auf das rot markierte Symbol tippen. Um einen existierenden Kontakt zu bearbeiten, diesen auswählen und auf die Schaltfläche Eintrag bearbeiten klicken. Alle Änderungen müssen über die Auswahl Synchronisieren auf das Telefon übertragen werden. Falls ein MS-ActiveSync® Konto verbunden ist, werden die Änderungen natürlich auch auf allen verbundenen Devices durchgeführt.
Weitere Features, die MyPhoneExplorer mitbringt, sind z. B. die Verwaltung des Telefonprotokolls bzw. der Anruferlisten. Zudem lässt sich der vom Telefon bzw. Exchange Konto stammende Kalender betrachten. Auch Zielwahltasten lassen sich beliebig konfigurieren. Wie auch bei Kontakten, ist hier darauf zu achten, dass bei der Anlage das richtige Konto (s. rote Markierung Screenshot 1) ausgewählt wird. Wer Exchange nutzt, kann dann dort eben auch das zugehörige Exchange-Konto auswählen.

Verbunden werden kann das Systemtelefon über LAN oder Bluetooth. CTI-Funktionalitäten, die von der Software mitgeliefert werden, sind allerdings nicht mit dem COMfortel 3500 kompatibel.

 

Facts:

 

 

← Die App zum Freitag: ES Datei Explorer Die App zum Freitag: Opera Mobile (V12.1) →

7 Kommentare

  1. Hardi Pommerenke
    27. September 2014 um 15:34

    Leider funktioniert MyPhoneExplorer Client nicht im LAN , da dazu WLAN benötigt wird! (steht auch so in der Bedienungsanleitung PDF Seite:56-57 „Mit diesem Telefon nur eingeschränkt oder nicht nutzbar sind insbesondere Anwendungen, die
    z. B. folgende Funktionen, Sensoren oder Netzwerke erfordern:

    • WLAN/WiFi-Netzwerk“
    oder ist mein Telefon kaputt?


  2. Auerswald
    29. September 2014 um 09:03

    Hi Hardi,
    also wir haben das eben mit unserem COMfortel 3500 im LAN probiert. Es funktioniert einwandfrei. Hast du überall die aktuelle Version? Installiere die App mal neu.

    Beste Grüße,
    Juliane


    • Hardi Pommerenke
      29. September 2014 um 10:06

      Hallo Juliane,
      ja ich hatte überall die neuesten Versionen. Habe den Client nochmal deinstalliert und von Slide.me neu (Version ist nicht aktuell!!)installiert. Erst hatte ich ihn von App Center installiert. Aber das Problem bestand weiter.
      Die Lösung lautet: Am PC: MyPhoneExplorer (1.8.6)-> F2 Einstellungen -> Verbindung > Fixe IP des Telefon eintragen und auswählen -> Dialog mit OK verlassen…. -> F1 ! ->gefunden!

      Wichtig wäre es sicherlich, darauf hinzuweisen, dass im Clientdialog (entgegen der Beschreibungen von MPE) „WLAN nicht verbunden steht!“ und die IP NICHT angezeigt wird. Das irritiert sehr und man denkt unweigerlich, dass der Client nicht wirklich aktiv ist.

      Bleibt die Frage offen, warum es nicht automatisch und ohne IP-Vorgabe funktioniert. Alle Geräte (auch alle Smartphone) haben feste IP’s und wurden problemlos gefunden (Benutze MPE schon einige Jahre). Das Problem ist auch nicht auf einen PC begrent, auch das Notebook (beide mit W7 64bit) haben das CFT3500 nicht gefunden.

      btw: Warum wurde das APP Center (Androidpit) klammheimlich aus dem CFT3500 entfernt ?????????


      • Auerswald
        30. September 2014 um 10:26

        Hi Hardi,
        es funktioniert jetzt – super :)
        Wir haben das nicht „klammheimlich“ gemacht, sondern kommuniziert, bspw. über die News & Facts. Uns wurde damals mitgeteilt, dass Androidpit nicht mehr gepflegt wird und daher haben wir es entfernt.

        Beste Grüße,
        Juliane


  3. Jürgen van Hoof
    19. März 2015 um 09:22

    Funktioniert ja wohl auch für das 3200? Das Programm auf dem PC habe ich schon installiert. Aber wie bekomme ich die App in das 3200? Kann man es irgendwo herunterladen und dann auf die SD Karte kopieren? Google will es immer auf meinem Smartphone installieren.


    • Auerswald
      24. März 2015 um 15:16

      Hi Jürgen,
      bitte aktiviere zunächst im Telefon unter Einstellungen -> Anwendungen -> Unbekannte Herkunft. Falls du ihn noch nicht auf deinem Telefon hast: den SlideME Market direkt(!) über das Telefon herunterladen. In diesem Store bekommst du dann die App.

      Beste Grüße,
      Juliane


      • Jürgen van Hoof
        24. März 2015 um 15:41

        Danke


Ihr Kommentar

Bitte alle Felder mit einem * ausfüllen